BLOGSALE

26 Mai

Hallo ihr Lieben!

Ich hätte ein paar Backups und Fehlkäufe abzugeben und weiß, dass sie bei euch in guten Händen wären:

MAC Lightfully Bright Lipglass Outer Space (gab es dieses Frühjahr nur in Amerika, ist ein Backup)

MAC Pret-a-Papier Lipglass Fold and Tuck (1-2 mal aufgetragen)
MAC Spring Colour Forecast Pigmente Stacked 2 (geswatched, nie benutzt)
MAC Spring Colour Forecast Lipglass Hush Hush Rose (1 mal benutzt)
MAC Peacocky Eyeshadow Spectacle of Yourself (1mal geswatched)

Bei Interesse (und/oder zusätzlichen Bildanfrgen) könnt ihr mir gerne eine Mail (an omgloveit (at) gmx . de)  mit euren Preisvorstellungen schicken 🙂

Escada Magnetism

20 Mai
Weiter geht es mit meiner Parfum-Serie. Heute stelle ich euch mein zweitliebstes Parfum vor: Escada Magnetism.
 
Magnetism benutze ich seit einigen Jahren (habe es kurz nach Lovely entdeckt) und ist zu meinem „alltäglichen“ Duft geworden. Wenn ich mich mal zwischen meinen Parfums nicht entscheiden kann oder es morgens mal stressig ist und schnell gehen muss, greife ich meistens nach diesem Eau de Parfum.
Eigentlich bin ich kein großer Fan der Escada Parfums. Ich habe nach Magnetism einigen Düften aus dem Hause Escada eine Chance gegeben, konnte sie aber nach einer gewissen „Tragezeit“ (ich werde hier mal etwas präziser: eine Stunde) einfach nicht mehr ausstehen.
Magnetism riecht – laut Beschreibung – nach Johannisbeere, Litschi, Ananas, Magnolie, Rose, Heliotrope und Jasmin. Ich kann mir nur unter einigen dieser „Zutaten“ einen Duft dazu vorstellen, doch riecht das Ergebnis am Ende komplett anders.
Magnetism gehört zum festen Sortiment von Escada und ist somit auch immernoch erhältlich. Der 25ml Flacon kostet bei Douglas.de 42,95€, in der Filiale habe ich ihn allerdings gestern Reduziert auf 36€ gesehen. Ich kaufe mir den Duft generell in den Müller Drogerien, da er dort meistens am günstigsten ist (mein letzter Stand waren 29,95€ für 25ml und 49,95€ für 50ml). Wer keinen Müller in seiner Nähe hat, kann das Parfum zu einem akzeptablen Preis auch bei Parfumdreams bestellen. Es ist ein etwas kostspieliger Duft, jedoch geht man durch seine Intensität und sehr gute „Haltbarkeit“ etwas sparsamer damit um.
Mittlerweile kann ich wirklich nicht auf dieses Parfum verzichten. Habt ihr auch solche Spontankäufe getätigt, die sich mit der Zeit einfach als der totale Volltreffer für euch herausstellte?

Mimiimiii Mimosa!

10 Mai

Endlich ist der langerwartete sonnengelbe Nagellack von Chanel erhältlich – 577 Mimosa.

Wie üblich kommt der Lack mit zwei weiteren Farben: 557 Morning Rose und 567 Beige Petale. Letzteren habe ich dieses Mal ausgelassen, für mich etwas zu sheer.

Mimosa dagegen deckt schon mit einer Schicht, sollte es doch Streifen ziehen macht die zweite Schicht den Auftrag perfekt. Ich hatte ihn von Samstag bis Montag auf den Nägeln, daher kann ich die Haltbarkeit noch nicht so gut einschätzen.

Ich denke jedoch, dass er sich von seinen Vorgängern nicht unterscheiden wird. Die Trockenzeit dagegen war super schnell, da der Auftrag nicht zu dick wird. Mit dem OPI Rapid Dry Top Coat war nach 10 Minuten die Sache rund. Das Beste an Mimosa? Der goldene Schimmer den man auch noch deutlich auf den Nägeln sieht (der nach dem Auftrag nicht verschwindet – wie bei Riva :/)

Zudem habe ich mir noch Morning Rose gekauft. Der Rosaton ist ziemlich sheer, was man leider vorher nicht so geahnt hat.

Ich finde er sieht dem Mistral vom letzten Jahr sehr ähnlich. Er beinhaltet jedoch im Gegensatz zu Mistral gröbere, goldfarbene Glitterpartikel. Ming sieht dagegen Mistral und Morning Rose sehr ähnlich, hat aber einen feinen silbernen Schimmer.

Gelb ist eigentlich gar nicht meine Farbe, doch irgendwie wurde ich doch wieder schwach. Habt ihr euch Mimosa und/oder seine Freunde zugelegt?

Gotta Love Lovely!

9 Mai

Heute beginne ich mit meiner kleinen Parfum-Post-Serie. Ich möchte euch gerne hin und wieder meine liebsten Parfums vorstellen. Das heißt nicht nur die neusten Duftnoten, die mir besonders gut gefallen, sondern auch „altbewährtes“, das immer wieder nachgekauft wurde und welchen Düften ich fast schon hinterher trauern muss, da sie nicht mehr erhältlich sind. Mein gestriger Teaser verrät bereits womit ich anfangen werde. Meine ewige Nummer Eins in der Duftwelt: „Lovely“ von Sarah Jessica Parker.

Alles begann im Jahre 2005, kurz nachdem unsere allerliebste HBO Fernsehserie Sex and the City ihr Ende fand und ich noch süße siebzehn Jahre alt war. Natürlich fanden Isabella und ich die SatC-Darstellerinnen ganz fabulös, allen voran Sarah Jessica Parker. Ich bin mir mit der chronologischen Reihenfolge nicht mehr ganz zu sicher, jedenfalls tauchte in Isabellas Zimmer irgendwann dieses tolle 30ml Fläschen „Lovely“ von Sarah Jessica Parker auf. Kurz daran geschnuppert und schwupps für immer verliebt. Ich bin mir an dieser Stelle auch nicht ganz sicher, wie das bei Isabella war, aber ich wurde nach keinem anderen Parfum so oft gefragt (und das von völlig fremden Menschen).

Ich bin kein Duftexperte, weshalb ich die Duftnoten jetzt ergoogeln musste 🙂 Isabella beschrieb den Duft immer als „pudrig“. Was definitiv nicht für einen allzu leichten Duft steht. Man duftet wirklich lang nach Lovely, da es ein Eau de Parfum ist waren 12 Stunden anhaltender Duft keine Seltenheit und am nächsten Morgen hat mein Kissen auch noch danach geduftet. Douglas sagt zu diesem Duft: „Die zeilose, feminine Komposition beginnt mit einer prickelnden Kopfnote aus frischer Mandarine, üppigem Lavendel und knackigem Apfel Martini. Patchouli, Narzisse und Orchidee bilden die blühende Herznote. Sinnliche Zeder, weiße Amber und betörender Moschus bleiben in der verführerischen Basisnote lange in Erinnerung“ – wer’s genau wissen will. Ich würde das alles nicht herausriechen.

Ja, das sind meine leeren Flacons. Die Trennung fällt mir sogar hier schwer, obwohl ich schon zweimal eine ähnliche Menge an leeren Flacons weggeschmissen habe :/

Ich verbinde mit dem Duft viele verschiedene Erinnerungen und Erlebnisse, weshalb ich ihn noch viel viel lieber trage. Mittlerweile ist er in den Parfümerien nicht mehr zu bekommen, meine einzige Lovelyquelle ist das Internet. Als er vor etwa einem halben Jahr sogar bei Douglas aus dem Onlinesortiment verschwand, war mir klar, der Abschied vom Duft rückt näher. Etwas verzweifelt kaufe ich jede Flasche, die meinen Weg kreuzt. Um so entzückter war ich, als ich am New Yorker Flughafen Newark ein Fläschlein im DutyFree Shop ergattern konnte. Das wird mit Abstand der einzige Duft sein, dem ich versuche weiter hinterher zu geiern und bei dem ich todtraurig sein werde, wenn sich der letzte Sprüher verduftet.

Kennt ihr Lovely oder vielleicht sogar einen ähnlichen Duft den ihr mir empfehlen könntet? Habt ihr auch ein „Problem“ (wenn man das als Problem überhaupt bezeichnen kann) mit Lieblingsparfums, die aus dem Sortiment genommen werden?

Teaser!

9 Mai

Sephora’s Hello Kitty Beauty Collection

18 Apr

Aus Hello Kitty wird Hello Pretty! Unsere Lieblingskatze, die keinen Mund hat, da sie mit dem Herzen spricht und so viel wiegt, wie drei kleine Äpfel, hat ihre eigene Beauty Collection in Amerika’s Sephora-Fillialen herausgebracht. Natürlich habe ich mir auch das auf meiner Reise nicht entgehen lassen können und beschenkte mich mit zwei wunderbaren Nagellacken aus der exklusiven Sephora Hello Kitty Beauty Collection.

Ich bin ziemlich traurig, dass ich nicht mehr gekauft habe, da die Nagellacke der Wahnsinn sind. Sie haben zwar jeweils 10$ gekostet, waren es aber auf jeden Fall wert. Die Kollektion besteht des weiteren aus Eyeshadow+Lipgloss Paletten, Apple Cheek Blush-Sticks, Apfel-Lippenbalsam, Parfum, Eyelinern, Pinsel-Sets, Spiegeln, Täschen und und und. Vorallem den Blush-Sticks und dem Eyeliner-Set trauere ich sehr hinterher.

Gekauft habe ich mir die Farben Blueberry und Minty. (OMG sogar das Logo für den Haltbarkeitszeitraum nach dem Öffnen hat eine Hello Kitty Schleife!)

Die Lacke sind sehr cremig und ziehen beim Auftragen keine Streifen. Der Lack verteilt sich wie von selbst gleichmäßig auf dem Nagel und erzeugt so ein ebenmäßiges Ergebnis. Zwei Schichten sind bei beiden Lacken perfekt und ausreichend gewesen.

Sie haben zudem ein breites Bürstchen, welches den Auftrag erleichtert.

Ich hoffe wirklich sehr, dass Sephora sich auch in Deutschland mit seinen Filialen breit macht und auch die europäischen Filialen mit dieser Kollektion bestückt werden. Dann heißt es auch für uns „Hello Pretty“!

MAC Quite Cute Limited Edition

17 Apr

Nach einer Zwangspause (da mein MacBook kaputt war) melde ich mich mit der neuen MAC Quite Cute Limited Edition wieder. Die LE kam in Österreich bereits am 1. April heraus und erscheint in Deutschland am  Montag, den 18. April. Die liebe Isabella hat mir drei Produkte aus Wien mitgebracht, weshalb ich euch diese heute präsentieren kann.

Gekauft habe ich das Blush Miss Behave und die Nagellacke Mischievous Mint und Little Girl Type.

Mischievous Mint, Little Girl Type

Beim ersten Swatch auf dem Nagelrad haben beide Lacke nach der ersten Schicht schon wunderbar gedeckt, die zweite Schicht perfektioniert das Ganze.

Das Blush Miss Behave ist ein zarter Pfirsichton, der durch das Mintfarbene Herz in der Mitte fast schon zum Highlighter wird. Wer seiner Blässe einen leichten Hauch Frühlingsfrische verpassen möchte, trifft mit diesem Blush die richtige Wahl. Mir gefällt es sehr, da man durch Miss Behave nicht sofort offensichtliche Rougebäckchen hat.

Miss Behave

Miss Behave Blush+Herz, Miss Behave Blush, Miss Behave Herz

Was darf bei euch von der ziemlich süssen Limited Edition einziehen? Muss das Giggly Blush sein?

Kurzer Reminder: Morgen erscheint auch noch die „Surf, Baby“ Limited Edition in den Breuninger Häusern in Stuttgart, Sindelfingen, Karlsruhe, Leipzig, Nürnberg und Freiburg. Angeblich wird die Limited Edition ab morgen auch schon bei Breuninger online erhältlich sein.