Archiv | Nagellack RSS feed for this section

I’m back!

27 Feb

Nach zwei Wochen bin ich nun aus meinem wohlverdienten Urlaub zurückgekehrt. Ich bin zwar ein wenig traurig, dass die Reise so schnell vorüber ging, doch es tut auch mal wieder gut im eigenen Bett zu schlafen.

Ich war in den Staaten unterwegs und habe jede Menge erlebt und gesehen. Zu den Highlights gehören die Sichtungen einiger bekannter Gesichter, wie z.B. David Garrett, Jimmy Fallon, the Roots, Ghostface Killah & Reakwon (:DDDD), Sarah Jessica Parker (!!) und dem guten François Nars himself!

Natürlich habe ich auch in diversen Kosmetikabteilungen zugeschlagen. Hier habt ihr schon mal eine kleine Vorschau auf Produkte, die euch hier bald begegnen werden:

Ich freue mich schon darauf euch die einzelnen Sachen vorzustellen und weil ich mich absolut nicht entscheiden kann, womit ich anfangen soll, überlasse ich euch die Entscheidung. Uuuuund GOOOO!

OPI Katy Perry Collection

1 Feb

Seit heute ist nun die lang erwartete Peacocky Limited Edition von MAC erhältlich. Auch wieder online bei Breuninger, Pieper oder Douglas. Nur maccosmetics.de hinkt mal wieder hinterher, folgt aber bestimmt in den nächsten paar Tagen. Eigentlich wollte ich mir nichts kaufen und mir nur den Kissable Lipcolour Woo Me anschauen. Hab ich auch gemacht. Hab ich auch mitgenommen. Und vier Mega Metal Shadows gleich dazu. Da Jasmin und ich uns zu lange in der Stadt bei COS und Wittwer rumgetrieben haben, war es leider schon zu dunkel, um Fotos von meinem Einkauf zu machen, weshalb der Peacocky Beitrag morgen folgen wird.

Kommen wir zu OPI und Katy Perry. Die beiden haben sich zusammen getan und eine Collection mit vier verschiedenen Farben und einem schwarzen so called Shatterlack zusammengestellt. Diesen Shatterlack gibt es jedoch auch in der Serena Williams Kollektion, die aus dem Shatterlack und einem glittrigen shrek-grün Lack, namens Simply Smashing besteht. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es den Serena Williams Lack in Deutschland geben wird.

OPI Not Like The Movies, Last Friday Night, Teenage Dream, The One That Got Away

Da ich mich nicht wirklich zwischen den Katy Lacken entscheiden konnte, wählte ich das OPI Mini Nagellack Set, das aus allen vier Farben der Kollektion besteht. Bestellen kann man es hier und kostet gerade mal 14,50€. Wenn man dann noch einen Rabattcode (ZUT698) oder einen Gutscheincode hat (selber suchen 😉 wird das Ganze noch spaßiger. Jasmin und ich haben uns die Lacke gemeinsam bestellt und somit auch gleich die Versandkosten gespart.

OPI Not Like The Movies, Last Friday Night, Teenage Dream, The One That Got Away

Die Lacke sehen allein in ihrem Mini Fläschen (3,75ml) schon toll aus, auf dem Nagelrad geswatched war die Begeisterung noch größer. Leider kann der blaue Glitterlack „Last Friday Night“ nicht ganz mithalten. Nach er dritten Schicht, gab er immernoch nicht viel Farbe und weniger Glitter als der rosane „Teenage Dream“ ab. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass „Last Friday Night“ über einem anderen Lack super aussieht.

OPI Not Like The Movies, Last Friday Night, Teenage Dream, The One That Got Away

Eine Überraschung für mich war „Not like the movies“ der auf echten Fingernägeln wunderschön ist! Er ist zwar eher dezent und zurückhaltend, aber mit schon zwei dünnen Schichten ist die Sache geritzt. Jasmin hatte ihn heute schon auf den Fingernägeln und ich war schrecklich begeistert. Der wird mir als erstes von den Vieren auf den Nägeln landen. Auch „Teenage Dream“ und „The One That Got Away“ sind sehr einfach im Auftrag. Zwei Schichten reichen für ein perfektes Ergebnis. Ich persönlich liebe die OPI Textur und obwohl es kleine Nagellackfläschen  + kleinem Pinsel sind, ist der Auftrag genauso einfach, wie mit denn Fullsize-Flaschen – wenn nicht sogar einfacher! Und wenn man bedenkt, dass in einer Fullsizeflasche 15ml sind (Kostenpunkt ab 16€) und in dem Mini Set 15ml verteilt auf vier Farben sind für schlappe 14,50€ lohnt sich das Set umso mehr. Sollte man sich allerdings in eine Farbe besonders verlieben und sie häufig nutzen, sollte man doch eher zur Fullsizeflasche greifen.

Wie gefallen euch die Katy Perry Lacke? Hofft ihr auf mehr solcher Kollaborationen?

NotD #9

29 Jan

Für „zwischendurch“ gibt es mal wieder ein NotD. Heute bestehend aus zwei China Glaze Nagellacken, Something Sweet und Re-Fresh Mint aus der Up & Away Collection.

China Glaze Something Sweet, Re-Fresh Mint

China Glaze Re-Fresh Mint


China Glaze Something Sweet


NotD #8

23 Jan

Heute habe ich einen Swatch von Chanel’s 513 Black Pearl für euch:

2 Coats, 1 Opi Rapid Dry Top Coat

Das Ganze hielt ohne Absplittern 10 Tage, wenn nicht sogar länger, hätte ich ihn nicht vorher ablackiert.

Da wir zur Zeit alle im Semester-Ende-Endspurt sind, müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden bis es regelmäßig wieder mehr von uns gibt. Wer mehr zu Black Pearl und seine Freunde lesen möchte, der klicke bitte hier.

NotD #7

15 Jan

Chanel 515 Pêche Nacrée aus der Spring 2011 Kollektion:

2 Coats, OPI Rapid Dry Top Coat

Da der Winter hart an meiner Nagelhaut kaut, habe ich nach dem Trocknen des Nagellacks, zur Pflege noch das OPI Avoplex Cuticle Oil to Go aufgetragen. Ich finde das Öl super und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Besonders praktisch finde ich die Tube. Wer noch auf der Suche nach einem geeigneten Nagelöl ist kann sich das OPI Avoplex Öl hier oder hier ansehen.

NotD #6

11 Jan

Wie versprochen: Chanel 511 Pearl Drop!

Da wir heute einen strahlend blauen Himmel hatten, hier ein Bild im Tageslicht. Ich habe zwei Schichten aufgetragen + OPI Rapid Dry Top Coat. Eine Schicht reicht schon völlig aus für einen goldenen Schimmer auf den Nägeln.

Uuund ein Bild im Tageslicht+Blitz:

Chanel Spring 2011 + MAC Cham Pale Pt.2

10 Jan

Auch wir sind wieder aus dem Winterwonderschlaf erwacht und präsentieren euch diese Woche unsere neuen Lieblingsprodukte. Ich knüpfe direkt mal an meinem letzten Post an und zeige euch Teil 2 meines Cham Pale Einkaufs. Die Cham Pale Limited Edition ist seit dem 3. Januar 2011 an sämtlichen Countern und Online Shops (Breuninger, Pieper, Douglas und per Telefon bei Beck) erhältlich. Nur Maccosmetics.de macht da dieses Mal eine Ausnahme. Bis jetzt ist die Limited Edition dort noch nicht aufgetaucht. Gerüchten zu folge soll Cham Pale ab dem 13.1. auch dort erhältlich sein.

Ich werde mich hier etwas kürzer fassen, da unsere Bloggerkollegen ja schon reichlich darüber berichtet haben.

Mitgenommen habe ich mir den Eye Kohl I Get No Kick, den Paint Pot Dangerous Cuvée und die drei Lipgelées Luxure, Bubble Lounge und Sin-tillation.

(Kurze Bemerkung: OMG I LOVE MAC’s LIPGELEES! Habe ich schon immer, deshalb mussten auch alle für mich tragbaren Farben mit zu mir nach Hause, nachdem sie fast komplett aus dem festen Sortiment genommen wurden. RIP Slicked Pink)

Lipgelee Luxure, Bubblue Lounge, Sin-Tillation

Aus der Pret a Papier Limited Edition (aus dem letzten Jahr) hatte ich noch meinen Chromagraphic Pencil+Backup, weshalb ich nicht noch einmal zugeschlagen habe, obwohl ich ihn fast täglich benutze.

Chromagraphic Pencil NC15/NW20

I get no kick sieht man auf der Wasserlinie eigentlich gar nicht. Die Farbe des Eye Kohls ist mit dem Eyeshadow All that Glitters von Mac vergleichbar. Er eignet sich jedoch wunderbar für den inneren Augenwinkel oder eben am unteren Wimpernkranz. Was auch super aussieht, als Highlight an der Lippe. Amorbogen heißt glaube ich das kleine V an der Oberlippe (wer nicht weiß was ich meine klicke bitte hier), den man mit I get no kick sehr schön highlighten kann. Sollte man jedoch dann den Lippenstift „Quiet, please“ benutzen, sieht man das wiederum nicht mehr so gut.

Eye Kohl I Get No Kick, Chromagraphic Pencil NC15/NW20

Vom Paint Pot bin ich im Moment etwas enttäuscht, vielleicht sollte ich den noch etwas testen, bevor ich mein Urteil fälle….

Paint Pot Dangerous Cuvée

Eigentlich wollte ich mir noch Rosé Ole kaufen. Hat mich dann doch nicht so überzeugt. Wurde zwar bestellt, kam aber bis jetzt nicht an. Vielleicht finde ich ja noch ein paar Schätzchen auf meiner nächsten Reise im Februar. Flughäfen sind ja bekanntlich ziemlich gute Fundgruben (vor allem in Sachen Chanel Nagellack!). Einer von den 7 Flughäfen wird schon einen MAC Counter haben. Bitte.

NotD #05:

Seit Silvester bis gestern zierte MAC’s Soirée meine Nägel. Insgesamt brauchte ich zwei Schichten, um ein deckendes Ergebnis zu erhalten. Das Ganze hat mit meinem OPI Rapid Dry Top Coat super gehalten. Seht selbst (das Foto habe ich vorgestern gemacht):

Seit 8.1. sind die neuen Frühjahrslacke von Chanel offiziell an deutschen Countern und in Parfümerien erhältlich. Das Trio besteht aus 511 Pearl Drop, 515 Pêche Nacrée und 513 Black Pearl.

Pearl Drop ist ein sheerer, weißer Farbton mit goldenem Schimmer. Ich habe bei diesem Lack zwei Schichten benötigt. Eigentlich hätte mir auch schon eine gereicht. Sah auch schön auf den Händen aus. Eine leichte, milchige Schicht mit schönem Schimmer. Habs beim Auftragen nur versaut, deshalb wurden es am Ende zwei Schichten. (Morgen ein NotD dazu!)

Pêche Nacrée ist ein sehr leichter Peachton mit silber-weißem Schimmer. Der Lack ist auch sehr sheer, was mir ganz gut gefällt. Um ein deckendes Ergebnis zu bekommen habe ich auf dem Nagelrad 3 Schichten gebraucht. Auf den Fingern werden bestimmt zwei Schichten reichen.

Black Pearl erinnert mich etwas an Steel aus der Soho Collection, ein perlgrauer Lack nur eben mit metallisch-grünem Schimmer. Die erste Schicht war SEHR durchsichtig, quasi kaum vorhanden. Die zweite Schicht ließ dann schon erahnen was für ein Schätzchen das ist. Die dritte Schicht auf dem Nagelrad perfektionierte das Ganze.

Bis jetzt bin ich mit den Lacken sehr zufrieden. Das lange darauf hinfiebern hat sich für mich irgendwie doch gelohnt (Warten gehört zu meinen nichtliebsten Aktivitäten), allerdings werden die beiden anderen Farben noch auf Herz und Nieren getestet.

Wünscht ihr euch im neuen Jahr mehr Swatches, andere Swatches, weniger oder mehr Gequake oder sonst irgendwas? Jetzt habt ihr die Chance das zu äußern.

Übrigens wollten wir euch schon länger unsere Kategorie „Highfive your Face“ vorstellen. Folgt in kürze!

Tschüß Baba!