Archiv | Nagellack RSS feed for this section

Chanel Fall 2011

8 Aug

Es ist wieder soweit. Eine neue Chanel Kollektion erobert ab Mitte August die Parfümerieregale in Deutschland und bestimmt auch die ein oder anderen Nägel. Die COLLECTION ILLUSIONS D’OMBRES DE CHANEL beinhaltet eine Vielzahl an Produkten von neuen Rouge Coco Farben, über Long Wear Luminous Eyeshadows und den Les 4 Ombres, Powder Blush bis hin zu drei neuen Nagellackfarben. Diese drei Farben konnte ich bereits im Vorfeld ergattern, da die Kollektion bereits Ende Juni in Amerika erhältlich war:

525 Quartz, 529 Graphite und 531 Péridot sind laut Peter Philips an die Farben einer Pfauenfeder angelehnt. Mit Péridot ist ihm das auch wirklich gelungen. Auf eben diesen Farbton war ich besonders gespannt, weshalb er direkt auf den Nägeln landete. Eine wirklich spannende Farbe, die je nach Lichteinfall gold-grünlich-blau schimmert. Schwer zu beschreiben und ausgesprochen schwer den Blick von den eigenen Nägeln abzubringen.

Die zweite Farbe, die ich ausprobierte ,war Quartz. Sie erinnert mich an ein perlschimmerndes Particulière (ihr erinnert euch!). Graphite probierte ich bislang nicht aus, da es mich sehr an Kaleidoskope erinnert. Ein Vergleich der Beiden folgt demnächst!

Seid ihr schon gespannt auf die neuen Farben? Welcher der drei Töne wird wohl der begehrteste? Ich tippe auf Péridot!

China Glaze Crackle Metal Nail Polish

2 Jun

Im Juni/Juli erscheint von China Glaze eine neue Nagellack Kollektion namens „Crackle Metal“. Dieser Kollektion ging die normalfarbende „Crackle“-Reihe voraus.

Die Crackle Metal Lacke wird es in sechs verschiedenen, metallischen Farben geben:

Ich denke nach dieser Kollektion ist das Thema Crackle-Lacke vorerst durch. Ich habe mir bislang keinen gekauft, würde mir aber hier durchaus den goldenen, bronzenen und mint (äh?) – farbenen kaufen. Bislang sind noch keine Swatches aufgetaucht – auf die bin ich besonders gespannt. Wir werden sehen 🙂

Yves Saint Laurent La Laque #11

31 Mai

Beim Bummeln entdeckte ich im Breuninger den Nagellack „Touche D’Or“ von Yves Saint Laurent. Ein totaler Spontankauf. Und wie ich später bemerkte ist der Lack wohl auch ziemlich begehrt. Habe gerade noch den Letzten erwischt.

Touche D’Or bzw. Golden Touch ist ein transparenter Rosaton mit einer vollen Ladung Goldschimmer. Wikrt auf den Nägeln dezent, lässt sie aber frisch und gepflegt aussehen.

Da zur Zeit die neuen Yves Saint Laurent Volupté Sheer Candy Lippenstifte rauskommen, werde ich mir die als nächstes ansehen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass davon einer in meinen Besitz wandern wird. Bald mehr dazu.

Mimiimiii Mimosa!

10 Mai

Endlich ist der langerwartete sonnengelbe Nagellack von Chanel erhältlich – 577 Mimosa.

Wie üblich kommt der Lack mit zwei weiteren Farben: 557 Morning Rose und 567 Beige Petale. Letzteren habe ich dieses Mal ausgelassen, für mich etwas zu sheer.

Mimosa dagegen deckt schon mit einer Schicht, sollte es doch Streifen ziehen macht die zweite Schicht den Auftrag perfekt. Ich hatte ihn von Samstag bis Montag auf den Nägeln, daher kann ich die Haltbarkeit noch nicht so gut einschätzen.

Ich denke jedoch, dass er sich von seinen Vorgängern nicht unterscheiden wird. Die Trockenzeit dagegen war super schnell, da der Auftrag nicht zu dick wird. Mit dem OPI Rapid Dry Top Coat war nach 10 Minuten die Sache rund. Das Beste an Mimosa? Der goldene Schimmer den man auch noch deutlich auf den Nägeln sieht (der nach dem Auftrag nicht verschwindet – wie bei Riva :/)

Zudem habe ich mir noch Morning Rose gekauft. Der Rosaton ist ziemlich sheer, was man leider vorher nicht so geahnt hat.

Ich finde er sieht dem Mistral vom letzten Jahr sehr ähnlich. Er beinhaltet jedoch im Gegensatz zu Mistral gröbere, goldfarbene Glitterpartikel. Ming sieht dagegen Mistral und Morning Rose sehr ähnlich, hat aber einen feinen silbernen Schimmer.

Gelb ist eigentlich gar nicht meine Farbe, doch irgendwie wurde ich doch wieder schwach. Habt ihr euch Mimosa und/oder seine Freunde zugelegt?

Sephora’s Hello Kitty Beauty Collection

18 Apr

Aus Hello Kitty wird Hello Pretty! Unsere Lieblingskatze, die keinen Mund hat, da sie mit dem Herzen spricht und so viel wiegt, wie drei kleine Äpfel, hat ihre eigene Beauty Collection in Amerika’s Sephora-Fillialen herausgebracht. Natürlich habe ich mir auch das auf meiner Reise nicht entgehen lassen können und beschenkte mich mit zwei wunderbaren Nagellacken aus der exklusiven Sephora Hello Kitty Beauty Collection.

Ich bin ziemlich traurig, dass ich nicht mehr gekauft habe, da die Nagellacke der Wahnsinn sind. Sie haben zwar jeweils 10$ gekostet, waren es aber auf jeden Fall wert. Die Kollektion besteht des weiteren aus Eyeshadow+Lipgloss Paletten, Apple Cheek Blush-Sticks, Apfel-Lippenbalsam, Parfum, Eyelinern, Pinsel-Sets, Spiegeln, Täschen und und und. Vorallem den Blush-Sticks und dem Eyeliner-Set trauere ich sehr hinterher.

Gekauft habe ich mir die Farben Blueberry und Minty. (OMG sogar das Logo für den Haltbarkeitszeitraum nach dem Öffnen hat eine Hello Kitty Schleife!)

Die Lacke sind sehr cremig und ziehen beim Auftragen keine Streifen. Der Lack verteilt sich wie von selbst gleichmäßig auf dem Nagel und erzeugt so ein ebenmäßiges Ergebnis. Zwei Schichten sind bei beiden Lacken perfekt und ausreichend gewesen.

Sie haben zudem ein breites Bürstchen, welches den Auftrag erleichtert.

Ich hoffe wirklich sehr, dass Sephora sich auch in Deutschland mit seinen Filialen breit macht und auch die europäischen Filialen mit dieser Kollektion bestückt werden. Dann heißt es auch für uns „Hello Pretty“!

MAC Quite Cute Limited Edition

17 Apr

Nach einer Zwangspause (da mein MacBook kaputt war) melde ich mich mit der neuen MAC Quite Cute Limited Edition wieder. Die LE kam in Österreich bereits am 1. April heraus und erscheint in Deutschland am  Montag, den 18. April. Die liebe Isabella hat mir drei Produkte aus Wien mitgebracht, weshalb ich euch diese heute präsentieren kann.

Gekauft habe ich das Blush Miss Behave und die Nagellacke Mischievous Mint und Little Girl Type.

Mischievous Mint, Little Girl Type

Beim ersten Swatch auf dem Nagelrad haben beide Lacke nach der ersten Schicht schon wunderbar gedeckt, die zweite Schicht perfektioniert das Ganze.

Das Blush Miss Behave ist ein zarter Pfirsichton, der durch das Mintfarbene Herz in der Mitte fast schon zum Highlighter wird. Wer seiner Blässe einen leichten Hauch Frühlingsfrische verpassen möchte, trifft mit diesem Blush die richtige Wahl. Mir gefällt es sehr, da man durch Miss Behave nicht sofort offensichtliche Rougebäckchen hat.

Miss Behave

Miss Behave Blush+Herz, Miss Behave Blush, Miss Behave Herz

Was darf bei euch von der ziemlich süssen Limited Edition einziehen? Muss das Giggly Blush sein?

Kurzer Reminder: Morgen erscheint auch noch die „Surf, Baby“ Limited Edition in den Breuninger Häusern in Stuttgart, Sindelfingen, Karlsruhe, Leipzig, Nürnberg und Freiburg. Angeblich wird die Limited Edition ab morgen auch schon bei Breuninger online erhältlich sein.

NARS und sein „Höhepunkt“. Hihi.

28 Mrz
An meinem letzten Tag in New York City hatte ich das Vergnügen, kurz vor unserer Abreise, Francois Nars im Sephora um die Ecke anzutreffen. Eigentlich wollte ich nur noch kurz die letzten Besorgungen tätigen, wobei mir einfiel, dass eine Mitarbeiterin mir am Dienstag mitteilte, Herr Nars würde das Haus am nächsten Tag beehren. Ganz verwundert stand ich dann also am Donnerstag wieder im Sephora auf der 5th Avenue, als der Gute anscheinend noch einen weiteren Tag in der Filliale verbrachte. Leider war das Fotografieren und Filmen streng verboten, woraufhin ich das Geschehen vom Urban Decay Regal aus beobachtete. Es wurde eine Art Tutorial mit ihm gefilmt, Genaueres weiß ich leider nicht.
Wobei wir auch schon bei meinen erstandenen NARS Produkten wären. Gekauft habe ich mir einen Lipgloss, einen Nagellack und ein Blush. Wie im Titel schon angedeutet, alle drei Produkte in der beliebten Farbe „Orgasm“. (Es gibt den Lipgloss und das Blush auch in „Super Orgasm“ was vom Farbton etwas pinker ist und große, grobe Goldpigmente beinhaltet, was mir zu glitzrig war und somit nicht so gut gefallen hat).
NARS Nagellack Orgasm
Der Nagellack ist vom Grundton vergleichbar mit Chanels Peche Nacree, mit dem Unterschied, dass Orgasm einen unvergleichbaren goldenen Schimmer hat. Der Auftrag ist jedoch leider etwas schwieriger, da der Lack eher schwach pigmentiert ist. Ich hielt zwei Schichten für ausreichend (wobei an einigen Stellen immer noch ein bisschen Nagel heraus blitzt).
NARS Nagellack Orgasm
Für ein rund um perfektes Ergebnis reichen 3 Schichten mit einer etwas längeren Trockenzeit zwischen den einzelnen Aufträgen (so kann man zumindest das Verschieben der Lackschicht und die resultierenden Lackschichtlöcher/Lackschichthügel verhindern). Mit dem OPI Rapid Dry Top Coat ist das Ganze dann auch super schnell getrocknet. (Ja ich liebe den OPI Rapid Dry Top Coat, weshalb ich immer eine Reserveflasche habe und mittlerweile meine vierte Flasche leer mache. Essies good to go ist ein Witz dagegen. Das wurde bereits getestet.)
NARS Lipgloss Orgasm
Der Lipgloss ist vom Farbton vergleichbar zum Lack. Etwas mehr braun-orange-stichig mit viel goldenem Schimmer. Die Konsistenz ist eher dickflüssiger und klebriger, als die eines MAC Lipglasses, wobei der Nars Gloss länger hält. Hier benötige ich noch etwas Zeit, um es besser testen zu können. Ich bin kein Fan klebriger Glosse, aber „Orgasm“ musste ich einfach eine Chance geben.
NARS Blush Orgasm
Das berühmte Blush Orgasm ist viel pinker als seine Cousins aus den anderen Produktsparten. Man kann es vom Farbton her (in der Verpackung) gut mit Benefits Bella Bamba vergleichen. Aufgetragen unterscheiden sie sich jedoch. Schon allein die Konsistenz der beiden ist sehr unterschiedlich. Bella Bamba fühlt sich deutlich seidiger an. Und doch ist es wieder der Goldschimmer in Orgasm, der es rausreisst und das Blush zum Star der Produkte von Nars macht. Das Blush gibt – je nach Intensitätsvorlieben – relativ gut Farbe ab.
NARS Orgasm links das Blush, rechts der Lipgloss

NARS Orgasm links das Blush, rechts der Lipgloss
Im Großen und Ganzen bin ich mit den drei Produkten sehr zufrieden. Ich liebäugle auch schon wieder mit dem nächsten NARS Nagellack in der Farbe „Adelita“ und dem Blush „Albatross“ (welches wohl eher als Highlighter zu gebrauchen ist).
Da bleibt mir zu NARS nur noch zu sagen: to be continued …